Archive | Our Tanks RSS feed for this section

Kieferborstenwurm Eunice sp. entfernen

12 Okt

 

Nun hat es mich also auch erwischt. Nachdem mein Becken über Jahre perfekt lief, stellte ich in letzter Zeit immer wieder das Übernacht-verschwinden von Zoas, Scheibenanemonen, Weichkorallen sowie Fraßspuren an SPS fest. Eines Nachts, das Licht war schon aus, sah ich ihn – einen Kieferwurm der quer durch das Becken im Sand lag – Minimum 80cm Länge, fingerdick. Mit einer Eheim-Zange versucht ich ihn direkt zu greifen – hatte ihn – doch er riss in der Mitte durch und so konnte ich nur ein eta 40cm langes Stück entfernen. Der Rest (mit Kopf) flüchtete. Kieferwürmer sind wirklich ultra schnell…  

Die nächsten Nächte legte ich mich auf die Lauer – identifizierte 2 Höhlen, zwischen denen er Nachts pendelte. Über die letzten Jahre hatte ich immer bemerkt, dass Steine, Muscheln und Korallenäste ins Lebendgestein gezerrt wurden. Damit hat er die Ein- und Ausgänge versperrt. Kieferwürmer sind extrem schnell, lichtempfindlich und kommen nur selten ganz aus der Höhle. Selbst bei Erschütterungen ziehen sie sich blitzschnell zurück. So ging das Spiel über 2 Wochen – immer nach ca. 1h nach dem Ausschalten des Lichts traute er sich raus.  

Wie kann man einen Kieferwurm entfernen? Nach meiner Recherche haben nahezu alle, die einen Kieferwurm entdeckt haben, früher oder später das Becken (teilweise) abgebaut. Wenn man ihn nicht zufällig antrifft, wie ich in der ersten Nacht, hat man quasi keine Möglichkeit, ihn zu erwischen. Als Stressreaktion reisst er nämlich zur Lebenserhaltung sehr leicht in zwei Teile, weshalb man ihn auch nicht aus den Steinen ziehen kann. Ebenso funktionieren Fallen nicht – diese funktionieren nur bei Aasfressern, also z.B. den uns bekannten Borstenwürmern (die auch nützlich sind, also nicht entfernen). Lediglich in einem Fall hat das funktioniert – und zwar hier. Ich baute eine ähnliche Falle, gab aber nach ein paar Tagen frustriert auf.

  Das Ende des Wurms: Letztlich beschloss ich, eine Säule zu entfernen. Säule rausgehoben, Säule zertrümmert, Kieferwurm erlegt, Säule wieder aufgebaut. Jetzt ist Ruhe.

 

Abdecken des Meerwasseraquariums mit Glas – nach 5 Monaten!

13 Feb

Viele kennen das Problem: Ein offenes Meerwasseraquarium ist meistens gewünscht – das sieht gut aus, man kommt jederzeit dran um die Pflegearbeiten zu erledigen und die Korallen bekommen direktes und ungefiltertes LED Licht durch die Beleuchtung ab.

Leider zeigt sich bald, vor allem im Winter, ein weiteres Problem: Schimmelbildung durch zu hohe Luftfeuchtigkeit durch die Verdunstung des Meerwasser Aquariums.

Je nach Ausrichtung der Strömung und damit Bewegung der Wasseroberfläche hatte ich bei meinem Becken zeitweise eine Verdunstung von 5l Osmosewassser pro Tag und damit verbunden eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit von zeitweise über 70%.

Skizze Glasabdeckung Aquarium

Nach langer Überlegung – erst wollte ich Plexiglas bzw. Acrylglas wegen des Preises – habe mir in diesem Winter eine Abdeckung aus Glas beim Glaser machen lassen. Diese besteht aus 5mm Glas und ist dreiteilig, um das Handling zu vereinfachen.

Bei meinem Becken von 130cm Länge habe ich 3 Teile in den Längen 20cm, 60cm und 46cm genommen, woraus sich …WEITERLESEN

Chris Reef

18 Feb

Mein Aquarium hat sich über die letzten Monate stark entwickelt – schaut her!

[…]

Neues Beckenvideo bei Schwings Reef nach 2 Jahren

15 Jan

Heute freue ich mich, euch ein neues Beckenvideo meines 500l Meerwasseraquariums vorzustellen. Mit dabei sind natürlich auch alle meine Bewohner meines SPS- und LPS Riffs sowie viele Makroaufnahmen von Korallen.
Nachdem ich im Juni letzten Jahres einen kleinen „Crash“ hatte, bin ich jetzt mit der Radion LED zurück zu alter Farbe und Wachstumsgeschwindigkeit. Das Becken hat aber wirklich 2-3 Monate gebraucht, um sich von dem Eingriff zu erholen.

Nun aber viel Spaß mit dem Video – ich freue mich auf Eure Kommentare!
Tipp: Direkt in Youtube öffnen und in HD anschauen!

PS: Wegen der vielen Fragen: Hier gibt’s den Radion Schedule Plan zum Download!

schwingsreef_scedule

Neues bei Schwings Reef

24 Okt

Zeit wirds – lange ist es her seitdem ich neue Bilder meines Beckens eingestellt habe.

Mit meiner Olympus OM-D M5 habe ich mich mal an neuen Bildern versucht. Leider ist es wirklich schwierig, unter LED Licht zu fotografieren und die richtigen Einstellungen zu finden. Hier erste Bilder aus meinem Becken:

Fulltank_Reef

Chelmon

Acro_SPS

HIER KLICKEN UND MEHR BILDER SEHEN

Update Chris Reef

12 Aug

Ich möchte mal ein paar neue Bilder und Updates von meinem Becken preisgeben.

Bild-730-1

HIER WEITERLESEN

Neues Technikbecken-Setup bei Schwings Reef

31 Jul

Es gibt Neues im Technikbecken von Schwings Reef.
Nachdem Beckencrash hat sich der Nitratwert leider bei ca. 15 mg/l eingependelt, weshalb ich mich nun doch zu einem echten Zeolith Filter durchgerungen habe. Bisher lief Zeolith nur in einer alten Wirbelbettfilter-Röhre mit, was sich aber als unpraktisch erwies da es innerhalb von wenigen Tagen mit Bakterienfilmen überzogen war.

Folgendes Setup habe ich nun im Technikbecken:

1. Wasser aus dem Hauptbecken fließt in die 1. Kammer -> NYOS Abschäumer.
2. Wasser fließt unter der 1. Scheibe hindurch in die 2. Kammer (Ablegerabteil). Das Abteil wird mit 2x Aquamedic sunspots a 12W beleuchtet und mit einer Koralia Nano durchströmt.
3. Das Wasser fließt über die Scheibe ins das dritte Abteil.

  • Förderpumpe ins Hauptbecken Viper 2.0
  • Einlass Kalkreaktor, Ausfluss wieder in das 1. Abteil.
  • 2. Förderpumpe Viper 2.0, die das Wasser aus dem 3. Abteil einmal durch den Zeolithfilter und einmal durch den im 1. Abteil positionierten PO4-Adsorber pumpt. Über einen Kugelhahn vor dem Wirbelbettfilter (Adsorber) wird hier der Durchfluss reguliert, der Rest fließt durch den Zeolith Filter. Das Wasser beider Filter strömt im 1. Abteil in Abschäumernähe aus, um eventuellen Abrieb des Adsorbers und Bakterienfilme direkt zu beseitigen.

Und hier ein Bild des neuen Setups:

Technikbecken07_13logo

Dritte Radion Pro am Start!

2 Jul

Klar muss man sich rechtfertigen, wenn man knapp 3.000€ Beleuchtung über das Becken hängt. Aber ich bin von der Ecotech Radion Pro sehr begeistert. Kein Vergleich zu T5 oder gar HQI – das Wasser wirkt lebendig, die Farben strahlen… die Korallen wachsen gut. Nicht übermäßig, aber sie wachsen. Die Einstellmöglichkeiten sind perfekt. Derzeit stabilisiert sich mein Becken nach dem Beckencrash vor einigen Wochen, was den Korallen alles abverlangte.

Gestern habe ich nun die dritte Radion Pro installiert. Das hatte vor allem Ausleuchtungsgründe, da ich die beiden Lampen vorher sowieso bei nur 65% gefahren habe. Nach oben wäre noch viel Luft gewesen, doch dann wären die Korallen unweigerlich verbrannt. Das Problem ist vielmehr mein Riffaufbau. Durch die drei sehr hohen Säulen hatte ich Ausleuchtungsprobleme im linken und rechten Bereich. Bei einem anderen Riffaufbau würden mit Sicherheit zwei völlig ausreichen. Siehe Chris Reef, das mit einer Lampe bei 80cm x 60cm sehr gut auskommt. Da ich sowieso über kurz oder lang eine Vergrößerung plane, habe ich mir nun eine weitere Lampe angeschafft.

Die drei Lampen sind mit 2x LongRail Kit und 2x Aufhängung montiert.

Hier gibt’s den neuen Graph und Schedule zum importieren!

Und noch ein schneller iPhone Schuss – ich halte Euch auf dem Laufenden:

juli2013_3-radion

 

Hier der Cycle Schedule – 3 Radion (max. Intensität 50%) – Download Schedule

radion_pro_schedule_cycle_schwings_reef

Beckencrash und Wiederaufbau bei Schwings Reef

28 Jun

Nun hat es mich auch erwischt – die ersten größeren Probleme in meinem Becken nach einer Standzeit von immerhin 1 1/2 Jahre.

Vor ca. 6 Wochen brach mir beim hantieren im Becken die mittlere Säule an einer ungünstigen Stelle ziemlich weit unten ab. Ich konnte sie in der Position nicht mehr befestigen. Also entschloss ich mich zu einem kompletten Abbau der mittleren und zu einem Teilabbau der rechten Säule. Das unter anderem auch, weil ein ziemlich hartnäckiger Schwamm den Korallen stark zusetzte.
Ich nahm die Korallen ab, die Steine raus und bürstete sie kräftig ab, um die Steine von dem Schwamm zu säubern. Anschließend baute ich die Säule Schritt für Schritt wieder auf.

Hier das ganze Ausmaß der Katastrophe:

crash2

LEST HIER, WIE ES WEITERGING

Korallen füttern – SPS und LPS Korallenfutter und Grundlagen zur Pflege von Steinkorallen

13 Mai

Die dreiteilige Reihe zum Thema Ernährung zooxantheller LPS und SPS Korallen haben wir aufgrund der vielen Fragen per Mail noch mal zusammengefasst. Wir würden uns freuen, Eure Erfahrung in den Kommentaren zu erfahren! 

Grundlagen der Ernährung von Steinkorallen

Steinkorallen leben mit Ausnahme einiger azooxantheller Tiere in erster Linie vom Sonnenlicht. Dazu implementieren die meist im Flachwasser lebenden Korallen einzellige Symbiosealgen in ihre Struktur, die wiederum Photosynthese betreiben. Den dabei entstehenden Zucker nutzen die Korallen anschließend als Energiequelle.

Nun kommen die Korallen in ihrer natürlichen Umgebung in hauptsächlich sehr nährstoffarmem Wasser vor. Die eingelagerten Symbiosealgen benötigen zum Überleben jedoch auch etwas höhere Nitrat und Phosphatwerte, also grundsätzlich verfügbare Nährstoffe. Also hat sich die im Laufe der Jahrmillionen eine zweite Energiequelle für die Korallenpolypen herausgestellt: Sie können mittels ihrer Fangarme aktiv Beute machen. Das ist meist Mikro- und Zooplankton.

Hier weiterlesen