Archive | Home RSS feed for this section

Kieferborstenwurm Eunice sp. entfernen

12 Okt

 

Nun hat es mich also auch erwischt. Nachdem mein Becken über Jahre perfekt lief, stellte ich in letzter Zeit immer wieder das Übernacht-verschwinden von Zoas, Scheibenanemonen, Weichkorallen sowie Fraßspuren an SPS fest. Eines Nachts, das Licht war schon aus, sah ich ihn – einen Kieferwurm der quer durch das Becken im Sand lag – Minimum 80cm Länge, fingerdick. Mit einer Eheim-Zange versucht ich ihn direkt zu greifen – hatte ihn – doch er riss in der Mitte durch und so konnte ich nur ein eta 40cm langes Stück entfernen. Der Rest (mit Kopf) flüchtete. Kieferwürmer sind wirklich ultra schnell…  

Die nächsten Nächte legte ich mich auf die Lauer – identifizierte 2 Höhlen, zwischen denen er Nachts pendelte. Über die letzten Jahre hatte ich immer bemerkt, dass Steine, Muscheln und Korallenäste ins Lebendgestein gezerrt wurden. Damit hat er die Ein- und Ausgänge versperrt. Kieferwürmer sind extrem schnell, lichtempfindlich und kommen nur selten ganz aus der Höhle. Selbst bei Erschütterungen ziehen sie sich blitzschnell zurück. So ging das Spiel über 2 Wochen – immer nach ca. 1h nach dem Ausschalten des Lichts traute er sich raus.  

Wie kann man einen Kieferwurm entfernen? Nach meiner Recherche haben nahezu alle, die einen Kieferwurm entdeckt haben, früher oder später das Becken (teilweise) abgebaut. Wenn man ihn nicht zufällig antrifft, wie ich in der ersten Nacht, hat man quasi keine Möglichkeit, ihn zu erwischen. Als Stressreaktion reisst er nämlich zur Lebenserhaltung sehr leicht in zwei Teile, weshalb man ihn auch nicht aus den Steinen ziehen kann. Ebenso funktionieren Fallen nicht – diese funktionieren nur bei Aasfressern, also z.B. den uns bekannten Borstenwürmern (die auch nützlich sind, also nicht entfernen). Lediglich in einem Fall hat das funktioniert – und zwar hier. Ich baute eine ähnliche Falle, gab aber nach ein paar Tagen frustriert auf.

  Das Ende des Wurms: Letztlich beschloss ich, eine Säule zu entfernen. Säule rausgehoben, Säule zertrümmert, Kieferwurm erlegt, Säule wieder aufgebaut. Jetzt ist Ruhe.

 

Fütterung von Steinkorallen Teil III – Praxisbeispiel

21 Mär

Im ersten und zweiten Teil unseres Leitfadens zur Korallenernährung ging es um die Grundlagen, wie sich Steinkorallen ernähren und was die empfehlenswerten Faktoren für gesunde Steinkorallen sind. Hier ist nun der dritte und letzte Teil, viel Spaß!

Wie können Steinkorallen bestmöglichst gefüttert werden? Zunächst eine kleine Übersicht:

SPS:

  • Bevorzugen Partikelgrößen zwischen 20-50 Mikrometer (bspw. Acropora). Ideal ist eine Abdeckung zwischen 20-150 Mikrometer.
  • Strömung ist entscheidend. Bei der Zugabe also bestmöglich die Pumpen herunterregeln und langsam innerhalb von 20-30 Minuten wieder hochregeln. So kommen unterschiedliche Strömungsgeschwindigkeiten vor.
  • Abwechselnd nachts und tagsüber füttern, damit alle Arten etwas abbekommen.
  • Natürliches Zoo- und Bakterienplankton fördern
  • Anreicherung mit Aminosäuren empfehlenswert

LPS:

  • Zellgrößen zwischen 1500-3000 Mikrometer
  • Direkte Fütterung mittels Pipette möglich
  • Copecoden, Calanus, Mysis, Artemianauplien und vieles mehr
  • Bei manchen Arten wie Lobophyllia muss eine Polypenextraktion erst hervorgerufen werden (bspw. Aminosäuren und Vitaminpräparate).

Ein Praxisbeispiel anhand meines 500l Beckens:

Lese hier den ganzen Artikel!

Vorfreude: Fisch und Reptil 2012 Sindelfingen

26 Nov

fisch-reptil-2012

Wir sind schon sehr gespannt: Kommende Woche findet in Sindelfingen die bekannte Messe Fisch & Reptil statt! Die Verbrauchermesse ist für uns schon seit Jahren ein Pflichttermin – auch wenn Süßwasseraquaristik hier überwiegt, ist es doch immer wieder interessant, Neuvorstellungen im Bereich Meerwasser anzufassen.

Wir werden also vor Ort sein und für ilovereefing.de eine kleine Nachberichterstattung erstellen!

Hier ein paar Informationen:

Die Fisch & Reptil bietet den Besuchern faszinierende Reptilien, bezaubernde Unterwasserwelten und Pflanzenraritäten. Viele namhafte Hersteller und Händler präsentieren hier ihre neuesten Zoo-Artikel, Fachbücher und Tiere. Ein zusätzliches hochkarätiges Vortragsprogramm in den Bereichen Meerwasser, Süßwasser und Terraristik vermittelt wertvolle Informationen. Auf dieser Messe kommen sowohl Aquarianer wie auch Terrarianer auf ihre Kosten und finden eine beachtliche Artenvielfalt vor.

[…]