LPS Futter & Fischfutter in einem – GOLDPODS!

thumb.php

Seit bereits über einem Jahr verwende ich die NYOS Goldpods beinahe täglich und habe mittlerweile knapp 2 Flaschen aufgebraucht.Zeit also, das LPS & Fischfutter mal etwas mehr in den Fokus zu rücken.

NYOS Goldpods werden in der Werbung als LPS & Fischfutter in einer Flasche, flüssig konservierte Calanus (die viele bestimmt als Frostfutter kennen) angepriesen.Die Goldpods sind eine relativ dickflüssige Masse – die kleinen Calanus sind in einer (anfangs) ein wenig Gelee-artigen Masse gebunden. Im Laufe der Zeit und mit steigendem Verbrauch wird die Masse immer dünnflüssiger, was vermutlich mit der Art der Konservierung zu tun hat.

Anfangs habe ich über den beigelegten Dosierbecher dosiert, bin aber mittlerweile bei der Fischfütterung dazu übergegangen, die Golpods erst in einem Gefäß mit etwas Wasser zu mischen. Dadurch verteilen sie sich einfach schneller im Becken.

Korallenfutter:
Goldpods verfüttere ich ca. 1-2x die Woche an diverse LPS Korallen. Dazu schalte ich die Strömung ab, mische die Goldpods in einem Gefäß mit etwas Wasser und gebe sie dann mit einer langen Pipette direkt auf die Polypen. Dieser reagieren sofort, strecken ihre Fangarme aus und fressen die winzigen, ca. 2mm großen Calanus, direkt. Nach ca. 10 Minuten schalte ich die Strömung wieder an.

Bei mir werden sie gefressen von:Goldpods2 – Acanthastrea
– Lobophyllia
– Euphyllia
– Fungia
– Favia
– Favites

Nicht gefressen werden sie von:
– SPS
– Krustenanemonen

Effekte auf Korallen: Ich bilde mit besonders bei Acans eine deutliche Zunahme der Vitalität, Vermehrung und Farbigkeit ein. Auch bei den Fungias kann ich ein immenses Aufblasen nach der Fütterung feststellen. Favia und Favites sind dadurch, dass sie langsamer fressen, etwas im Nachteil. Denn häufig wird ihnen das leckere Calanus von Fischen oder Einsiedlern weggeschnappt.

Hier ein Video von meiner Acanthastrea:

Fische:goldpods1 Da ich bereits vor der Verwendung der GOLDPODS gefrorenes Calanus verfüttert habe kannten die Fische den Rohstoff bereits und die meisten verschlangen dieses gierig.

Ich füttere Goldpods meinen Fischen immer morgens, denn da habe ich nicht so viel Zeit um Eisfutter aufzutauen. Einfach schnell im vorbeigehen noch ein paar Goldpods zugeben – das macht Spaß!

Man muss allerdings erwähnen, dass nicht alle Fische die NYOS Goldpods fressen. So rührt sie mein C. rostratus nur noch manchmal an. Ich habe den Eindruck, dass besonders Freiwasser Planktonfresser wie Chromis, Anthias und diverse Kaiserfische besonders auf das Futter stehen. Ich kann mir aber auch vorstellen, dass das Futter ab einer gewissen Größe der Fische zu klein für diese ist.

Eine Randnotiz: Meine Einsiedlerkrebse rasten aus, sobald sie die Goldpods nur „riechen“ und liefern sich ein Wettrennen um die kleinen Calanus.

Und natürlich möchte ich Euch das Herstellervideo nicht vorenthalten:

1 Kommentar zu “LPS Futter & Fischfutter in einem – GOLDPODS!

  1. im using gold pods for some time now and my lps are in a much more better condition and color. also good fish food as all my fish eat it.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.