Kleinbleibende Anemonen: Rockanemonen, Perlenanemonen und MinMax Anemonen

30 Sep

Kleine Becken aber ein großer Wunsch nach einer Anemone – dieser Trend zeichnet sich bei vielen Mischbecken ab. Dazu am besten noch in extrem fluoreszierenden Farben!

Und so kommen in letzter Zeit immer mehr Anemonen der Art Phymanthus crucifer (Synonym: Epicystis crucifer), auch Rockanemone oder Perlenanemone genannt, in den Handel und ergänzen so die bekannten MinMax Anemonen um eine weitere, kleinbleibende Art.

Wer schon mal bspw. eine E. quadricolor in einem Becken gepflegt hat, weiss von was ich spreche: Man kauft eine kleine Blasenanemone, bereits nach kurzer Zeit werden die Tentakeln länger und länger und sie sucht sich ihren Platz im Riff selbst aus. In einem vollbesetzten Becken ist das der Supergau, denn sie wird den Altbesatz mehr oder weniger vernesseln. Bei uns teilten sich die Anemonen regelmäßig ab einer Größe von 15cm Durchmesser, die sie schnell erreichen, was die Situation nicht vereinfacht.

Anders soll es bei den Rockanemonen und MinMax sein: Sie sollen weitestgehend standorttreu sein und wachsen nur sehr langsam, auch die Endgröße ist deutlich geringer (max. 18cm). Sie soll zudem regelmäßig gefüttert werden. Wenn die Erfahrungsberichte quer durch das Internet stimmen, werde ich sicher auch mal nach einem schönen Exemplar Ausschau halten und weiter berichten.

Auch Min-Max Anemonen (Stichodactyla sp.) sollen exzellent für kleinere Becken geeignet sein. Sie sollen wenig wandern und, obwohl sie zu den Teppichanemonen gehören, über eine geringe Nesselkraft verfügen. Aber Achtung bei kleineren Fischen: Es gibt Berichte, dass der eine oder andere kleinere Fisch auf ihr Konto gehen.

Mittlerweile sind sie in wirklich sehr aussergewöhnlichen Farben erhältlich, die Preise im Handel schwanken je nach Farbe und Größe zwischen 39,90€ und 119,90€, MinMax teilweise deutlich günstiger.

Habt ihr Erfahrung in der Haltung dieser Anemonen? Wir freuen uns auf Kommentare.

Die Bilder sind freundlicherweise zur Verfügung gestellt von www.whitecorals.com

Mehr Bilder unter anderem im Meerwasser-Lexikon! 
857047_492073627495637_2026185804_o
792363_486533978049602_154253277_o

2 Responses to “Kleinbleibende Anemonen: Rockanemonen, Perlenanemonen und MinMax Anemonen”

  1. Tom Montag, 30. September 2013 at %H:%M #

    Im also plan to have one! Nice post, thanks

  2. Marie Montag, 30. September 2013 at %H:%M #

    Klasse Farben!

Leave a Reply

*