Hands-On: Ecotech Radion G2 & EcoSMART Live im Fokus!

5 Dez

Auf der Fisch und Reptilmesse trafen wir Andreas Werner (coralsands.de, europäischer Vertrieb der Ecotech-Produkte) und kamen mit ihm über die neuen Radion LED Lampen ins Gespräch. Nachdem die Ecotech Radion XR30W G1 ein voller Erfolg ist, hat die US amerikanische Firma nun eine upgegradete Version, die Ecotech Radion XR30W G2 auf den Markt gebracht.
Diese ist ab sofort erhältlich und enthält von Haus aus das TIR lens kit und ist mit Cree LEDs (XT-E) bestückt. Dabei ist das Licht-Spektrum zur G1 unverändert.

Die PAR Werte allerdings sind bei der G2 aufgrund der stärkeren LEDs laut Angaben des Herstellers im Durchschnitt um 47% und im Höchstbereich um 54% höher. Die größte Änderung ist wohl die Einbeziehung der TIR Linsen, die im Schnitt eine höhere Lichtleistung von 30% ermöglicht.

gen1vsgen21-1024x465

(Quelle: Ecotech Marine)

Die Firma Ecotech ist bereits seit der Vortech Pumpen für ihre wegweisende und einfach Art der Steuerung bekannt. So kommunizieren die Ecotech Pumpen wireless miteinander und auch eine Verbindung der Radion Lampe mit den Pumpen ist möglich. Derzeit lässt sich automatisch die Nachtabsenkung bei Absenkung des Lichts programmieren.

In Zukunft wird eine Steuerung der Lampen über die neue Plattform EcoSMART Live möglich sein.
Dabei wird eine webbasierte Plattform zur Verfügung gestellt, über die alle Lampen (und auch bald Pumpen) gesteuert und geregelt werden können. Eine webbasierte Plattform hat den Vorteil, dass sie auf allen Geräten, die über eine Internetverbindung verfügen (so z.B. PC, Mac, iPhone und iPad, Android, etc) gleichermaßen funtkioniert. Dadurch wird auch eine Fernsteuerung der Lampen z.B. von unterwegs aus, möglich.

Noch ist diese Software in der Betaphase und soll voruassichtlich Mitte Dezember erscheinen. Andreas zeigte uns aber schon jetzt, wie einfach die Bedienung der Lampen in Zukunft wird. Die Einrichtung der Lampen ist sehr einfach und lässt sich auch für viele Radions gleichzeitig innerhalb von unter 5 Minuten bewerkstelligen.

Schritt 1: Name für das Becken eingeben. Nach klick auf „Next“ sucht die Software sofort nach allen verfügbaren Radion Lampen.

create_2

Schritt 2: Die gefundenen Lampen werden angezeigt und können in Gruppen angeordnet werden. Daraufhin werden die Lampen automatisch von der Software zugewiesen und programmiert.

select_2

assigns_2

Schritt 3: Hier kann der Tagesbeginn und das Ende des Tages festgelegt werden. Zudem kann die Maximalhelligkeit und der generelle Farbmodus (Natürlich, Blaulastig etc.) angegeben werden.
Eine weitere Funktion (acclimation) ist hilfreich beim Umstieg auf diese Lampen, z.B. von T5 Röhren. Mit diesem Modus steigert sich die Lichtintensität über mehrere Wochen und lässt den Korallen Zeit, sich an das neue Licht zu gewöhnen.

schedule

Somit sind alle Lampen innerhalb von wenigen Minuten und Klicks programmiert.
Man befindet sich sodann in der Bedienoberfläche, die ab sofort zur Verfügung steht. Hier lassen sich alle Parameter der Lampe wie z.B. Tagesabläufe, verschiedene Lichtmodi und Farbeinstellungen manuell oder per voreingestellten Presets festlegen.

einstellmoeglichkeiten_radion_farben

daily_schedule_ende

radion_unten

radion_weiss

Fazit: Wie die Lampe so die Software – Die Steuerung EcoSMART Live ist ein excellentes Steuerungs-Tool für die sowieso brillianten LED Leuchten der Firma Ecotech.
Die Einstellmöglichkeiten sind so simpel wie möglich gehalten. Es gibt wenig überflüssige Spielereien (sehen wir mal vom Thunderstorm-Mode ab), die Bedienung und Programmierung ist für jeden Laien verständlich. Zudem fallen lästige Zeitschaltuhren etc. weg.

Andreas versprach uns außerdem, in naher Zukunft einen exklusiven Blick auf die Radion XR30W Pro werfen zu dürfen, da wir mit dem Gedanken spielen, unser Becken von T5 bzw. HQI auf LED umzurüsten.

Wir sind gespannt auf den Release im Winter 2013 und freuen uns auf ein weiteres ausgereiftes Produkt aus dem Hause Ecotech.

Hier gibt’s eine Anleitung zur Installation der Radions mittels Ecosmart Live!

No comments yet

Leave a Reply

*