How-to: Ableger befestigen!

Ein Thema, das uns Meerwasser Aquarianer immer wieder beschäftigt und mich selbst regelmäßig zur Weißglut treibt ist die Befestigung von Korallen im Riff. Einerseits betrifft uns das beim Kauf von größeren Stöcken, aber auch bei der Produktion eigener Ableger und deren Befestigung im Riff.

Folgende Möglichkeiten sind auf dem Markt von verschiedenen Herstellern erhältlich:
– Sekundenkleber in Gel-Form
– 2 Komponenten Klebmasse
– Riffmörtel

Grob strukturieren lässt sich die Anwendung auf folgende Verwendungszwecke:

* Anwendung außerhalb des Beckens z.B. Fixieren von Ablegern (frags) auf Substrat bzw. Ablegerstein
* Anwendung unter Wasser z.B. zum Fixieren von kleineren Ablegern (frags) oder Ablegern, die bereits auf einem kleineren Stein befestigt sind (Korallenableger).
* Anwendung unter Wasser zum gestalten Riffähnlich horizontal überhängender Korallenstöcke, Befestigung von schweren Stöcken oder Steinen.

Je nach Verwendungszweck haben sich unterschiedliche Methoden bewährt, oftmals auch in Kombination:

Ablegerbefestigung
Kleinere Ableger, z.B. von Fragmentierten Korallen, lassen sich außerhalb des Beckens sehr gut mittels Sekundenkleber auf einem Ablegerstein befestigen. Ganz wichtig dabei ist es, Gel-Kleber zu verwenden und nicht die viskose Variante. Verschiedene Hersteller haben diesen im Programm – handelsüblicher Sekundenkleber aus dem Baumarkt lässt sich genauso gut verwenden.

1. Eine Mulde im Ablegerstein mit Sekundenkleber füllen

2. Ableger so stecken, das er von selbst hält und nicht umfällt.

Tipp: Der Kleber bindet schneller ab, wenn man ihn entweder mit Wasser beträufelt oder den Ableger direkt nach dem Kleben in etwas Meerwasser stellt.Nach ca. 3-5 Minuten sollte der Kleber ausgehärtet sein.

Alternativ können Ableger auch mit einem 2-Komponenten Kleber außerhalb des Beckens befestigt werden. Dies bietet sich bei Korallen-Ablegern an, die bspw. krumm gewachsen sind oder umfallen. Der 2-Komponentenkleber ist eine knetähnliche Masse, weshalb fixierte Ableger bis zur Aushärtung hier nicht so schnell umfallen. Allerdings wird dieser auch meist nicht 100%ig hart sondern bleibt formbar.

Ableger unter Wasser befestigen (2-Komponentenkleber)
Die Verarbeitung unter Wasser stellt eine sehr große Herausforderung dar und ist daher ein vieldiskutiertes Thema in diversen Foren. 2-Komponentenkleber hat die positive Eigenschaft, dass er unter Wasser einige Minuten flexibel formbar bleibt und dann unter Wasser aushärtet.
Ein Nachteil ist, das es nur sehr wenige Produkte gibt, die langfristig wirklich fest bleiben. Meist bleibt der Kleber etwas flexibel. Daher macht meiner Erfahrung nach der Einsatz nur Sinn, wenn der Ableger am entsprechenden Platz selbstständig steht, z.B. auf einer Platte oder auf einer senkrechten Stelle.

1. Kleber mit den Fingern kneten, bis sich beide Komponenten vollständig vermischt haben.

2. Kleine Kugel oder „Würstchen“ formen und unten am Ablegerstein anbringen

3. Ableger andrücken und nicht mehr bewegen, bis der Kleber ausgehärtet ist.

Kleine Ableger ohne Substrat lassen sich befestigen, indem eine Kleber-Kugel im Riff leicht angedrückt wird und dann der Ableger in die Kugel gedrückt wird. Den Kleber an den Kanten leicht ans Riff andrücken.

Anwendung unter Wasser für größere Stöcke und „experimentellen Riffbau“.
Die Königsdisziplin: Überhängende Korallenstöcke von z.B. Tischacroporas wirken sehr natürlich und geben dem Riff ein tolles Scaping. Allerdings ist die Verarbeitung von Reef Cement nicht einfach und meist mehrere Anläufe. Ganz wichtig ist, dass die Koralle während der Verarbeitung nicht bewegt wird, da sich der Zement ansonsten sofort auflöst.
Dafür hält dieser, wenn er einmal richtig abgebunden hat, bombenfest und lässt sich auch mit dem Einsatz von schwerem Werkzeug kaum lösen.

1. Reef Cement mit Wasser gemäß Anleitung anrühren bis man eine sehr zähe, knetähnliche Masse erhält.

2. Die Verarbeitungszeit liegt meist unter 1-2 Minuten, also ist Eile geboten.

3. Die zu befestigende Koralle muss selbstständig stehen. Bei überhängenden Stöcken ist ein Unterbau zu konstruieren, der nachträglich entfernt werden kann.

4. An der Befestigungskante die Lücken mit kleinen Reef Cement Mengen füllen und so die Koralle mit dem Stein verbinden.

Auch Reef Cement kann natürlich dazu verwendet werden, um kleinere Ableger dauerhaft im Riff zu befestigen. Auch hier empfiehlt es sich mit kleinen Kugeln zu arbeiten.

Habt ihr Tipps und Tricks zu diesem Thema oder andere Lösungen? Ich freue mich auf Euern Kommentar!

2 Kommentare zu “How-to: Ableger befestigen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.