Erste Erfahrungen mit Ecotech Radion Pro

Nachdem ich die Radion Pro nun knapp eine Woche über dem Becken hängen habe, ist es Zeit für eine kurze Erfahrungsnotiz. Leider war nur ein Hanging-Kit vorrätig, weshalb ich bei einer Lampe mit Bindfaden improvisieren musste. Momentan habe ich die Lampe im Akklimatisierungsmodus laufen, d.h. sie steigert innerhalb von 2 Wochen die maximale Helligkeit von 70% auf 100%. Die 100% werde ich auf Dauer wohl brauchen.

Die Einstellmöglichkeiten sind fantastisch und nicht nur Spielerei. Meine SPS, vor allem die Enzmann, haben innerhalb nur einer Woche Wachstumsspitzen ausgebildet. Einige Korallen sind etwas heller geworden, gerade im oberen Bereich. Das zeigt mir, dass in diesen Bereichen die Lichtleistung ausreicht. Die eine oder andere SPS im mittleren Bereich werde ich eventuell versetzen müssen. LED’s strahlen ja sehr punktuell ab, und daher kommt es an einigen Stellen zu Abschattungen. Die Acanthastrea blasen sich deutlich stärker auf und haben innerhalb nur einer Woche (!) kleine Polypen an den Wachstumsrändern ausgebildet.

Das Wasser wirkt sehr viel lebendiger – der Kringeleffekt ist ganz stark vorhanden und man hat das Gefühl, dass man mehr Details erkennen kann.

Momentan läuft die Lampe zwischen 12:00 Uhr und 19:00 Uhr auf 100% (Akklimatisierung heute etwa 85%) mit einer langen Blauphase Abends. Hier heben gerade die Deep Blue und UV LEDs ganz krass die Farben der LPS hervor. Leider kann man das nicht wirklich auf Bild bannen – man muss es live gesehen haben.

Alles in allem ein toller erster Eindruck in der ersten Woche!

Hier ein paar Bilder, wobei ich dazu sagen muss, dass ich leider noch nicht das ideale Licht-Setup für iPhone und LED herausgefunden habe:

voll_hochkant

acans2

acros

enzmann

favia

fulltank2

fungia

gruen

millepora

tricolor

10 Kommentare zu “Erste Erfahrungen mit Ecotech Radion Pro

  1. sieht sehr gut aus! welchen modus fährst du im moment?

    • Hallo René,
      wir haben uns bei beiden Becken einen Modus selbst-designed. Wir werden diesen in den kommenden Tagen auch mal posten! Soviel vorab: Alle LEDs sind über mindestens 7h auf 100%. Gruß Sebastian

      • moin sebastian,
        dass hört sich interessant an:)
        ich habe mir für meine beiden radion auch ein eigenes setup erstellt.. spektrum 18k mit max 85% für 3 stunden. 100%, so habe ich die erfahrung gemacht ist auf dauer für meine sps zu viel.

        gruß rené

  2. nice tank I will like to know if you are coming from mh or t5 set up? if so how is yor personal experience. I loce halide radium but your coloration and growth in amazing.

    • Hi Arnaldo, I started with 8x54W T5 ATI sunpower lightening and used it for around 1,5 year.
      I switched to the Radion 2 months ago and until now, my experiences are just great. There are more bright and dark zones, because of the more focused light of the LED. Also the edges are a bit more dark. Those SPS which get full lightening grow very good and increased their coloration.

      Let me know if you got any more questions,
      Sebastian

  3. Hallo.
    Vorab, echt starkes Becken!! WOW!
    Würde mich freuen wenn du das Setup der Radion posten könntest.:) habe die Leuchten neu und bin momentan bei mir am experimentieren, finde aber nicht wirklich eine passende Abstimmung.
    Wie vertragen die Tridacnas das Licht?

    Danke
    LG Mickey

  4. Hi Sebastian,

    Great looking tank. Thanks for sharing your experience with your reef. Your tank is truly inspirational. I did pick up a few ideas for my next tank. I love the 3 pillar design that you have with your tank.

    Also congraduations with the great success that you have with LED lighting. Many in America do not have the sucess that you have wth Radions. Some of us are given up on LED lighting as a good source of light for SPS corals. Your experience got me rethink about this subject. Thanks again.

    Scott

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.