Hands-On: Die brandneue Radion XR30w PRO

5 Jan

Mit Beginn des neuen Jahres stellt der US Hersteller Ecotech Marine eine neue Version der Ecotech Radion LED vor: Die Ecotech Radion XR30w Pro.

Da wir uns schon länger mit dem Thema LED auseinandersetzen und ich, bedingt durch meinen Giesemann HQI Brenner, schon länger über einen Wechsel nachgedacht habe, ist es Zeit um die neue Pro Version unter die Lupe zu nehmen.

Spezifikationen:

  • Maximale Lichtleistung: 155W
  • 42 efficient LEDs : WEISS 8 Cree XT-E Cool White (5w), ROT: 4 Osram Oslon SSL Hyper Red, 660nm (3w), GELB: 2 Osram Oslon SSL Yellow, 590nm (3w), GRÜN: 4 Cree XP-E Green, 520nm (3w), BLAU: 8 Cree XP-E Blue, 468nm (3w), ROYAL BLAU: 8 Cree XT-E Royal Blue, 442nm (5w), INDIGO/UV: 4 SemiLEDs UV, 415nm (2.5w), ULTRAVIOLET: 4 SemiLEDs UV, 405nm (2.5w)
  • Spektrum von 405nm bis 660nm
  • Wireless Synchronisation der Lampen untereinander und auch mit Vortech Pumpen

Lieferumfang:

  • LED
  • LED Netzgerät
  • Bedienungsanleitung
  • USB Kabel zur Verbindung mit dem Rechner
  • Keine Aufhängung

Testbericht:

Die Ecotech Radion pro 30W macht schon beim Auspacken einen sehr wertigen Eindruck. Im gewohnt stylischen Ecotech Design ist alles, was zum Betrieb benötigt wird enthalten. Lediglich eine Aufhängung muss separat erworben werden. Da diese in unserem Testpaket nicht enthalten war, sind wir hier selbst kreativ geworden.

Zur Installation wird die Lampe einfach mit dem Netzteil verbunden und per USB an einen Rechner/Laptop angeschlossen. Mit dem auf der Herstellerseite erhältlichen Tool Ecosmart Live Connection Manager wird die Lampe nun erstmals programmiert. Dazu muss man sich einfach bei ecosmartlive.com registrieren und einloggen, um das Tool herunterzuladen.

Ist die Lampe vom Rechner erkannt erfolgt die Einrichtung über das webbasierte Portal Ecosmart Live, welches wir bereits hier bei ilovereefing ausführlich getestet haben. Unser Exemplar wurde sofort erkannt und war innerhalb von ca. 3 Minuten eingerichtet und voll betriebsbereit.

Schritt für Schritt Installation:

Der Connection Manager erkennt die Lampe, wenn sie an den Rechner angeschlossen ist:

Nun wird man über Ecosmart Live durch den Installationsvorgang geleitet:

Folgende Presets sind nun einstellbar:

Deep Water Reef (Natural)

Der Deep Water Reef Modus simuliert das Blau der tiefen Ozeane, die eine Vielzahl von Korallen und Wirbellosen beinhaltet. Hier gibt es ergo auch keine Mondlichtphase.

High Growth

Der Tag beginnt mit einem tiefen Blau, das die Farben des Beckens optimal hervorhebt. Danach stellt sie schnell auf die maximale Lichtleistung um. Die Radion bleibt für den gesamten Tag bei maximaler Lichtleistung und geht am Abend in eine Blaulichtphase über, auf die eine dreistündige Mondlichtphase folgt.

Radiant Color

Der „Fluorescene-Modus“ hebt die Farben der Fische und Korallen optimal hervor. Er beginnt mit einer Deep-Blue Phase und geht dann in einen Modus über, der das volle Spektrum abdeckt. Gegen Abend geht die Farbgebung wieder in ein tiefes Blau über, ehe eine zweistündige Mondlichtphase den Tag beendet.

Traditional Reef Aquarium

Dieser Modus imitiert eine traditionelle Aquariumbeleuchtung. Er startet mit einer Blaulicht-Phase und geht gegen Mittag in eine 12K Farbgebung über. Ebenso dimmt es am Ende des Tages wieder auf Blaulicht ab und endet mit einer zweistündigen Mondlichtphase.

Freshwater Planted Aquarium

Für Süßwasser-Aquarien ist dieser Modus ideal. Er hebt besonders grün- und erdfarben hervor (5K-7K).

Shallow Reef (Natural)

Der „Shallow Reef (natural) Modus basiert auf dem Spektrum, das nahe den Sipadan Insel von Malaysia gemessen wurde. Dieser Modus ist der natürlichste. Hier gibt es keine Mondphase.

Wir haben uns für den Radiant Color Modus entschieden und können nun, nach der endgültigen Konfiguration, an den Farbeinstellungen spielen.

Hier zwei Vergleichsbilder:

HQI/T5:

LED, alle LEDs auf 100%

Um die einzelnen Presets zu verdeutlichen, haben wir für Euch ein Video geschossen:

Lautstärke:

Sind alle LEDs auf 100%, ist der Lüfter der Lampe bei leiser Umgebungslautstärke durchaus hörbar, allerdings nicht störend. Ich würde sie mit einem leisen Surren in etwa der eines PC Lüfters vergleichen.

Licht- und Farben:

Ohne Frage, die Einstellungsmöglichkeiten haben uns wirklich umgehauen. Das Licht wirkt sehr modern, das Wasser „frisch“ und lebendig im Gegensatz zu HQI (leicht gelbstichig) und T5 (unlebendig). Die Fluoreszenzen der Korallen werden extrem herausgestellt und sogar im Betrieb mit allen LEDs auf 100% ist eine klare Farbsteigerung erkennbar. Insbesondere die Ultravioletten UV LEDs mit einem Spektrum von 405nm bewirken dabei eine extreme Farbsteigerung. Wir konnten sogar erstmals Polypenfarben erkennen, die vorher nicht sichtbar waren.

Der Vergleich zu HQI ist allerdings etwas unfair, da wir mit HQI immerhin mit 250W + 4x25W T5 beleuchten, während die Radion gerade mal 155W Lichtleistung bringt. Bei meinem Becken der Maße 80x60x60 sollte die Lichtstärke für SPS gerade noch ausreichen. Der Hersteller gibt eine Eignung für 60x60cm aus. Bei meiner Größe wären sicherlich 2 Stück die Königslösung.

Aufgrund der punktuellen Beleuchtung sind deutlich mehr Schatten- und Lichtzonen erkennbar. Dies ist sicher nicht immer gewünscht, schafft jedoch einen tollen Kontrast im Becken.

Preis: 990€

(Vorgängermodell: Radion G1: 599€, G2 675€).

Fazit:

Für einen Preis von 990€ kann man einiges erwarten – und wird mit der Radion Pro sicher nicht enttäuscht. Die LED stellt bezüglich der Einstellmöglichkeiten den aktuellen Stand der Meerwasser-LED Technik dar. Die Einstellungen sind nicht nur Spielzeug (sehen wir mal von Thunderstorm Mode ab), sondern lassen die Korallen in einem fantastischen Licht erscheinen – unsere Korallen zeigten ungeahnte Farben und Polypen, die vorher nicht mal sichtbar waren, in knalligem Licht. Dabei wirkte das Licht aber nicht künstlich, sondern sehr natürlich.

Zusammenfassend:

+ Solide Verarbeitung und tolle Haptik

+ Unglaublich viele Einstellmöglichkeiten

+ Tolles Farbbild und „lebendiges Becken“

+ Schnell zu installieren und gut über die Software steuerbar

+ WLan Kommunikation mit Vortech Pumpen (Nachtabsenkung, Feed Mode, etc) möglich

– Hochglanz-Oberflächliche neigt zu Fingerabdrücken

– keine Seilaufhängung dabei

– Aktive Kühlung und dadurch nicht geräuschlos

18 Responses to “Hands-On: Die brandneue Radion XR30w PRO”

  1. Pete Mittwoch, 9. Januar 2013 at %H:%M #

    Hey guys,
    thanks a lot for this interesting hands-on!
    I’m also planning to switch from T5 to LED and the Radion seems to be THE SHIT!

    Again, thanks!

  2. thomas winter Mittwoch, 9. Januar 2013 at %H:%M #

    Hi,

    klasse bericht – glaubt ihr eine radion pro version reicht für einen 60er cube lps/sps mix becken aus?

    danke schonmal
    thomas

    • Sebastian Mittwoch, 9. Januar 2013 at %H:%M #

      Hallo Thomas,
      das sollte auf jeden Fall ausreichen! Wir haben die Ecotech Radion Pro Lampe ja auf einem Becken mit 80er Länge und 60er Höhe erfolgreich getestet.

      Gruß
      Sebastian

      • Chris Mittwoch, 9. Januar 2013 at %H:%M #

        Ich denke auch dass es ausreicht :-)
        Bei meiner Breite mit 80cm könnte man auch mal zwei testen ;-)

  3. Andreas Sonntag, 24. März 2013 at %H:%M #

    Hi,
    wisst ihr, ob es die presets nur bei der pro-version gibt oder
    auch bei der G2 ?

    Gruß Andreas

    • Sebastian Sonntag, 7. April 2013 at %H:%M #

      Hallo Andreas,
      soweit ich weiss: ja!

      Gruß
      Sebastian

  4. David Samstag, 9. November 2013 at %H:%M #

    Hallo,

    Denkst du dass die lampe bei einem 90 x 50 x 50 auch noch reicht??

    Danke

    • Chris Samstag, 9. November 2013 at %H:%M #

      Hi David,
      ich denke schon, bei mir sinds 80 60 60 und das klappt gut.
      Durch die Länge der Aufhängung kann man das gut anpassen.
      Grüße
      Christian

  5. Damian Sonntag, 24. November 2013 at %H:%M #

    Wunderschönes Becken, tolle Seite.
    Meint Ihr, man könnte die Lampe auch auf einer 70’ger Becken-Höhe anbringen?
    Plane ein 75x70x70 Becken.
    liebe Grüße
    Damian

    • Sebastian Montag, 25. November 2013 at %H:%M #

      Lieber Damian,
      das sollte passen – die Pro hat genug Power, dass ordentlich Licht unten ankommt. SPS wirst du zwar in Bodennähe nicht pflegen können, aber das hast du bei allen Lampen.

      Viel Spaß bei der Neueinrichtung!

      Liebe Grüße
      Sebastian

  6. Huellenhuetter,Wolfgang Mittwoch, 4. Dezember 2013 at %H:%M #

    Hi an alle,
    habe heute mein Weihnachtsgeld auf den Kopf gehauen und hoffentlich endlich mal sinnvoll investiert :-)

    Mein erster Eindruck ist sehr positiv,einzig die Aufhängung der Lampe ist lächerlich !

    Mal schauen wie sich die Korallen so äußern in den nächsten Wochen !

    • Sebastian Donnerstag, 5. Dezember 2013 at %H:%M #

      Hallo Wolfgang,
      dann mal viel Spaß beim einrichten … ;-)
      Hast du eine Lampe erworben und die Standard Aufhängung dazu?
      Oder mehrere Lampen und ein Rail Kit?

      Gruß
      Sebastian

      • Wolfgang Hüllenhütter Freitag, 6. Dezember 2013 at %H:%M #

        Hi guten Morgen,
        ich habe nur die Standardaufhängung.

        Danke noch für den Graph !

        Gruß Wolli

  7. Vince Freitag, 26. September 2014 at %H:%M #

    Thank you for this great review and thank you for translating it to English!

    Regarding English it is a „Mounting Kit“ not Mountain.

    And as we are backwards and don’t understand the metric system 60x60x80 translates to 24″x24″x31″

  8. Stephan Dienstag, 17. März 2015 at %H:%M #

    Hallo,

    toller Bericht und sonst auch super Seite.
    Ich habe da nur mal eine Frage zur Lautstärke. Hatte mir die XR15w Pro bestellt und am Wochenende getestet. Mich hat die Lautstärke mehr als überrascht – alles über 60% Leistung waren die Lüfter immer auf voller Leistung und sehr deutlich zu hören. Du schreibst, dass die XR30w zwar auch nicht lautlos ist, aber anscheinend doch deutlich leise. Hatte gedacht das die XR30w durch die doppelte Leistung auch dementsprechend lauter wäre. Kann es sein das die XR30w ein besseres Kühlsystem haben?

    Gruß
    Stephan

    • Sebastian Montag, 30. März 2015 at %H:%M #

      Hallo Stephan,
      also ich habe ja 3x die Pro-Version des Vorgängers und diese sind bei mir sehr sehr leise… ich höre nur, wenn ich wirklich darauf achte, ein leises surren bzw. den Luftstrom.
      Wie sich das bei Deinem Typ verhält kann ich leider nicht sagen – evtl. solltest Du den Händler kontaktieren.

      Beste Grüße
      Sebastian

  9. Mathias Donnerstag, 23. Juli 2015 at %H:%M #

    Hallo Sebastian

    Bin mir auch ab überlegen für mein neues Aquarium 160x60x60 3 Stk. Radion XR30W Pro zu verwenden. Meinst du 3 Stk. reichen dafür aus?
    Möchte die Lampen nicht auf 100% Leistung betreiben, vorallem wegen der Temperatur (Lebensdauer LEDs) aber auch wegen der Lüftergeräusche.

    Weist du wie warm dass der Kühlkörper in Innern der Lampe wird?
    Wäre sehr interessant :-)

    Liebe Grüsse

    Mathias

    • Sebastian Montag, 14. September 2015 at %H:%M #

      Hi Mathias,
      ja klar reichen 3 Stück aus. Ich habe meine auch nicht auf 100% laufen.
      Wie warm es im Inneren wird kann ich dir nicht sagen. Ich habe aber nicht das Gefühl, dass die Lüfter bei 75% wirklich stark laufen müssen.

      Grüße

Leave a Reply

*